JA zur Spekulationsstopp-Initiative

DSCF5729Leserinnenbrief in der Basler Zeitung von Vorstandsmitglied Pascale Buser

Die Podiumsdiskussion zur Spekulationsstopp-Initiative der JUSO hat mir einmal mehr bestätigt: Die Ungerechtigkeit auf dieser Welt wird durch die Profitmacherei durch Spekulation auf Nahrungsmittel an der Börse gefördert. Die Spekulanten können durch Wetten auf Nahrung Unsummen an Geld verdienen, während sich die Armen in den Drittweltländern das Essen nicht mehr leisten können und teilweise sogar verhungern. Dieses perverse Spiel um Leben und Tod anderer Menschen stinkt zum Himmel! Dieser Mechanismus muss gestoppt werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.