• Kapital statt Arbeit besteuern: Jetzt bei der 99%-Initiative mithelfen!

JUSO Baselland beschliesst kritisches JA zur Altersvorsorge 2020

Nach intensiver Diskussion hat die JUSO Baselland gestern die JA-Parole zur Altersvorsorge 2020 beschlossen. Damit stellt sich die Baselbieter JUSO gegen den Beschluss der nationalen Partei. Trotz JA-Parole steht die JUSO Baselland der Reform kritisch gegenüber und wird deshalb auf einen Beitritt ins regionale JA-Komitee verzichten. Artikel ansehen

JUSO fordert Sesselkleber auf sich an einen privaten Sessel zu kleben!

Die JUSO Baselland hat heute Morgen sinnbildlich für alle Sesselkleber*innen im Parlament den Landrät*innen Dominik Straumann (SVP, Muttenz), Rosmarie Brunner (SVP, Muttenz), Rolf Richterich (FDP, Laufen) und Marianne Hollinger (FDP, Aesch) einen Sessel und Kleber als Geschenk vor die Türe gestellt. Die JUSO fordert die Landrät*innen auf, sich an diesen Sessel zu kleben und ihren Sitz im Parlament für die nächste Generation freizugeben. Artikel ansehen

Politik-Nachwuchs ist vorhanden

Leserbrief von Felix Eichenlaub

Baselland kennt die Amtszeitbeschränkung im Landrat seit 1972. Sie hat sich bewährt und wurde zweimal vom Volk bestätigt. Trotzdem steht die Abschaffung erneut zur Diskussion. Gibt es diesmal einen Grund? Schliesslich führt die Beschränkung auf vier aufeinanderfolgende Amtsperioden zu einer laufenden Erneuerung, wirkt so der Entstehung von Filzstrukturen entgegen und schützt damit unsere Demokratie. Artikel ansehen

Parolen 21. Mai

Die JUSO Baselland hat an ihren letzten Mitgliederversammlungen folgende Parolen für den 21. Mai gefasst:
National:
JA zum Energiegesetz
Kantonal:
NEIN zur Aufhebung der Amtszeitbeschränkung
NEIN zur Bruderholz-Initiative
NEIN zur Initiative „JA zu fachlich kompetent ausgebildeten Lehrpersonen“
JA zum Gesetz zur Gemeindezusammenarbeit

Gleichwertigkeit heisst Gleichstellung der Bedürfnisse aller Menschen

Rede von Ronja Jansen zur 1. Mai Feier in Liestal

“Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.”

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Kolleginnen und Kollegen

Das ist der erste Satz der “Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte”: Alle Menschen sollen frei sein und gleich in ihrer Würde und ihren Rechten. Diese Worte sind für mich der Grundsatz meines politischen Engagements. Artikel ansehen

Demokratie bei Jean-Luc Mélenchon

So sollen die Menschen in Frankreich König*innen in Politik und Wirtschaft werden

Geschrieben von Joël Bühler und Hanna Bay

Der vorliegende Artikel widmet sich dem Programm der Bewegung “La France insoumise” und deren Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen in Frankreich, Jean-Luc Mélenchon (fortan JLM). Unser Anspruch ist nicht eine umfassende Analyse des ganzen Programms und schon gar nicht eine vollständige Einordnung der Person Mélenchon. Vielmehr ist es das Ziel, die relevanten Passagen zum Thema Demokratie in Staat und Wirtschaft zusammenzufassen und kurz zu analysieren, sowie mögliche Schlüsse für die Linke in der Schweiz zu ziehen. Artikel ansehen

Bildungsabbau darf nirgendwo eine Option sein!

Rede von Anna Holm an der #KeLoscht Demo in Basel

Heute, am 5. April, gehen Schülerinnen und Schüler aus verschiedensten Kantonen der gesamten Schweiz auf die Strasse, um gegen den Bildungsabbau im ihren Kanton zu protestieren. Auch wir sind heute hier, um gegen den Abbau bei unserer Bildung zu demonstrieren.

Wir zeigen, dass wir mit dieser kurzsichtigen Politik nicht einverstanden sind! Im Kanton Basel-Land spüren wir Schüler und Schülerinnen die sogenannten „Sparmassnahmen“ und wir sagen laut und deutlich Nein. Artikel ansehen

Sesselkleberei im Baselbiet? Eine strube Idee!

Die JUSO Baselland hat an ihrer Mitgliederversammlung unter tosendem Applaus einstimmig die NEIN-Parole zur Aufhebung der Amtszeitbeschränkung beschlossen. Für die JUSO Baselland ist es ein klares Zeichen der schlechten Nachwuchsarbeit, dass die Rechtskonservativen für eine Aufhebung votieren. Am Montagabend wurde ausserdem Jasmine Bosshard (20, Pratteln) für den abtretenden Jonas Eggmann (22, Muttenz) in den Vorstand der Partei gewählt. Artikel ansehen

JUSO kritisiert rechtsextremen Aufmarsch im Baselbiet

Die JUSO beider Basel kritisieren den Aufmarsch der ultranationalistischen grauen Wölfe in Reinach aufs Schärfste. Der Nachrichtendienst des Bundes zeigt sich einmal mehr auf dem rechten Auge blind und toleriert rechtsextreme Propaganda. Aus Sicht der JUSO ist es Aufgabe des Kantons, eine Propaganda-Veranstaltung der Rechtsextremen zu verhindern. Artikel ansehen

Es geht nicht ohne Politik

Gastkommentar von Nils Jocher

Den Bildungsrat muss man erhalten. Diese Position teilen diverse Parteien, Organisationen und Privatpersonen – selbst die JUSO ist sich da einig mit der BDP und der CVP. Wo sich aber nicht ganz alle einig sind, ist, wieso man diesen Bildungsrat erhalten muss. Dieser Bildungsrat, der seltsamerweise immer wieder als Fachgremium bezeichnet wird, obwohl längst nicht alle Mitglieder ein klar erkennbares, relevantes Fachwissen mitbringen.

Artikel ansehen