Mit Sekundenkleber an den Sessel geleimt

Leserbrief von Endrit Sadiku

Dass die heutige Amtszeitbeschränkung im Baselbieter Parlament von heute 16 Jahre auf neu 20 Jahre angehoben werden soll, ist für den normalen Bürger nicht verständlich – weshalb sollte es auch?

Man wird gewählt, tritt an, leistet seinen Dienst an der Gesellschaft und tritt, so erhofft man es sich im Normalfall, mit Würde wieder ab. Doch dieser Gedanke gilt nicht mehr, wie es scheint. Frau Strub hält es für angebracht die Sesselkleber zu forcieren und eine Überalterung im Parlament voranzutreiben. Ich möchte sicher nicht in einem Kanton leben, wo die „Alten“ das Sagen haben und die „Jungen“ brav nur zuschauen dürfen.

Ich bin mir sicher: Wenn wir jetzt abstimmen, wären mehr als „nur“ eine Mehrheit der Jugend gegen diese Verfassungsänderung!

Kommentare sind geschlossen.