Jetzt Nägel mit Köpfen machen – ein Schulfach Politik muss her!

Die JUSO Baselland ist erfreut über den Entscheid des Landrats, das Postulat betreffend Einführung eines Schulfachs Politik auf der Sekundarstufe II nicht abzuschreiben. Die JUSO Baselland spricht sich seit Jahren für ein Schulfach Politik aus. Die grundlegende Vermittlung von politischem Wissen ist nicht Aufgabe der Jungparteien. Gerade das hervorragende Wahlresultat der JUSO Baselland zeigt aber, dass sich politische Bildung durchaus lohnt.

Dem Vorschlag der rechtskonservativen Regierung, das Postulat von Martin Rüegg mit einem absolut unzureichenden Lösungsvorschlag verbunden abzuschreiben, wurde im Landrat glücklicherweise keine Folge geleistet. Für JUSO-Co-Präsident Joël Bühler ist damit klar: “Die Regierung muss jetzt Nägel mit Köpfen machen und ein Schulfach Politik einführen.” Für die JUSO Baselland ist es essentiell, dass sich junge Menschen möglichst früh mit politischen Themen auseinandersetzen, sich eine Meinung bilden und über ihre Zukunft mitentscheiden. Dazu muss die Schule aber unbedingt die nötigen Grundlagen vermitteln.

Auch mit ihrer Initiative für ein Stimmrecht mit 16 auf kantonaler Ebene hat sich die JUSO bereits dafür ausgesprochen, junge Menschen stärker ins politische Geschehen zu integrieren. Politische Bildung in der Schule vermittelt die nötigen Fähigkeiten und das Verständnis, um sich bei Abstimmungsfragen und Wahlen eine Meinung zu bilden. JUSO-Co-Präsidentin Julia Baumgartner findet: “Im Vergleich zur rechtskonservativen Regierung hat sogar der Landrat verstanden, wie wichtig politische Bildung und die Beteiligung der Jugend für die Zukunft der Demokratie sind.”

Das politische Bildung wichtig ist um Jugendliche langfristig in den politischen Prozess einzubinden zeigt das glanzvolle Wahlresultat der JUSO Baselland. Die JUSO Baselland bietet ihren Mitglieder regelmässige Bildungsveranstaltungen an, damit sich diese bei relevanten Themen besser auskennen. Allerdings darf es nicht Aufgabe von Jungparteien sein, sich für das Überleben einer engagierten und spannenden Demokratie einzusetzen. Deswegen ist es unumgänglich, dass die Regierung ein Schulfach Politik einführt.

Kommentare sind geschlossen.