JUSO fordert PPP auch für Baselbieter GymnasiastInnen

Mit der Einführung von Harmos soll ab dem Jahre 2015 in der gesamten Nordwestschweiz die freie Schulwahl für alle Gymnasiastinnen und Gymnasiasten gelten. Der Regierungsrat des Kantons Baselland will diese freie Schulwahl nun einschränken. Der Zugang zum im Kanton Basel-Stadt beliebten Schwerpunktfach Philosophie, Psychologie und Pädagogik (PPP) soll den Baselbieter Schülerinnen und Schülern voraussichtlich verweigert werden. Die JUSO Baselland steht für ein breites Bildungsangebot für alle und stellt sich gegen diese Massnahme.

 

Durch die Bildungsharmonisierung in der Nordwestschweiz soll den GymnasiastInnen die freie Schulwahl in der gesamten Nordwestschweiz ermöglicht werden. Ab 2015 sollten alle ihre Schule und ihr Schwerpunktfach unabhängig des kantonalen Wohnortes wählen können. Somit können neuerdings auch Schülerinnen und Schüler aus dem Baselbiet ohne Probleme im Kanton Basel-Stadt ans Gymnasium gehen. Das 2008 am Gymnasium am Münsterplatz eingeführte Schwerpunktfach Philosophie, Psychologie und Pädagogik wäre für viele aus dem Baselbiet sehr attraktiv und auch interessant.

 

Im Kanton Basel-Stadt erfreut sich dieses Schwerpunktfach schon seit seiner Einführung einer grossen Beliebtheit. Es bietet den Schülerinnen und Schülern eine Alternative zu den sprachlichen und naturwissenschaftlichen Schwerpunktfächern. Jan Kirchmayr, Co-Präsident der JUSO Baselland meint: „Es ist wichtig, den Schülerinnen und Schülern ein möglichst breites Angebot an Schwerpunktfächern anzubieten. Der Zugang zu beliebten Fächern soll den Interessierten nicht versperrt werden!“

 

Alle Schülerinnen und Schüler in der Nordwestschweiz sollen die gleichen Chancen haben. Die JUSO Baselland will den Gymnasiastinnen und Gymnasiasten in der Nordwestschweiz ermöglichen, aus den gleichen Alternativen auszuwählen.

 

Die JUSO Baselland fordert den Regierungsrat des Kantons Baselland dazu auf, den Baselbieter Gymnasiastinnen und Gymnasiasten den Zugang zum Schwerpunktfach Philosophie, Psychologie und Pädagogik zu gewähren und dieses Schwerpunktfach auch im Baselbiet anzubieten!

Kommentare sind geschlossen.